Tipps für Wattwanderer / Kleidung und Ausrüstung zum Wattwandern

Praktische Tipps von Kopf bis Fuß - Taucheranzug oder FKK ??

Immer wieder werde ich gefragt, was man denn am besten auf einer Wattwanderung anziehen und mitnehmen soll und die häufigste Frage ist wohl die nach den geeigneten Schuhen, sowie ob man in Gummistielel laufen kann. Damit deine Wattwanderung auch in schöner Erinnerung bleibt und du dich nicht ärgern mußt, weil du genau das Falsche eingepackt hast, habe ich diese praktischen Tipps für deine Wattwanderung zusammengestellt.

Rucksack
Zum Wattwandern ist ein kleiner Rucksack immer zu empfehlen, es ist wirklich eine Last, mehrere Stunden womöglich noch schwere Tragetaschen zu schleppen. Bitte bedenke, dass kein Rucksack regendicht ist! Am besten, du packst deine Ersatzkleidung zuerst in eine Plastiktüte und verstaust es dann im Rucksack. Hier habe ich noch eine Packliste für deinen Rucksack - zum Ausdrucken.

Sonnenschutz
Die Sonnenstrahlung ist im Wattenmeer besonders intensiv und wird durch die Reflexion der Wattoberfläche noch verstärkt. Schütze  unbedingt deine Haut mit einer Sonnenschutzcreme vor einem Sonnenbrand. Auch ist es gut, deinen Kopf vor der intensiven Sonnenstrahlung z.B. mit einem Sonnenhut zu schützen. Es weht im Wattenmeer fast immer ein kühlender Wind, einerseits angenehm, aber du merkst dadurch oft nicht, dass deine Haut (Kopf) zu viel Sonne abbekommt. Besonders bei Kindern sollte man auf guten Sonnenschutz achten.


Ersatzkleidung
Auch in der kleinsten Pfütze kann man ausrutschen! Zum einen bist du dann nass geworden, zum anderen hast du auch Schlick abbekommen und der riecht besonders lecker! Darum solltest du immer Ersatzkleidung für den Inselaufenthalt mitnehmen, auch Sandalen oder Schuhe kannst du auf der Insel gut gebrauchen.
 
Oberbekleidung
Auch wenn es ein noch so schöner Sommertag ist, es ist nicht sinnvoll in Badekleidung zu wandern! Schnell kann hier das Wetter umschlagen, und es wird dann ganz plötzlich richtig kühl. Immer ist es nützlich, warme Oberbekleidung dabeizuhaben! Eine Windjacke, ein warmer Pullover (Sweatshirt) und  auch eine Regenjacke gehört bei jeder Wattwanderung mit in den Rucksack.
 
Shorts - schnelltrocknende
In den Prielen, die wir beim Wattwandern auf dem Weg zur Insel durchqueren müssen, kann es mal (sehr sehr selten) sein, dass das Wasser so hoch steht, dass es uns fast bis zum Bauchnabel reicht. Dann ist es nur gut, wenn wir möglichst schnelltrocknende Shorts tragen und dazu noch ein trockenes Short (und Ersatz-Unterwäsche) im Rucksack dabeihaben. Lange Jeanshosen sind absolut ungeeignet, einmal lassen sie sich nicht ausreichend „hochkrempeln“ und wenn sie nass werden, dauert es ewig bis sie wieder trocken sind.
 
Schuhe zum Wattwandern
Unbedingt solltest du deine Füße vor Schnittverletzungen durch Muscheln schützen! Besonders die Sandklaffmuscheln (stecken senkrecht im Wattboden) und die pazifischen Austern haben sehr scharfe Kanten und können deine Füße schmerzhaft verletzen. Optimal geeignet sind Neoprenschuhe (Surfschuhe), diese schließen auch oben eng an und füllen sich deswegen nicht mit Sand und Schlick.

Sehr gut geeignet, meine Empfehlung, weil fast überal erhältlich, sind die bekannten halbhohen Leinenturnschuhe! Wenn du dann auch noch ein paar Socken (Sand scheuert sonst gut) darin anziehst, bist du bestens ausgestattet!
Badeschuhe, Sandalen, Wanderschuhe, Stiefel, usw. - alles ist zum Wattwandern völlig ungeeignet, manches davon ist schon nach wenigen Schritten im Watt verschwunden!

Schuhe - meine Empfehlungen:

Für die Baltrum Wanderung

Für die Norderney Wanderung
Nur auf Socken zur Baltrum Wattwanderung ist möglich, ist aber eine Notlösung. Beachies (Socken mit Sohle) sind für die Baltrum Tour gut geeignet.
Hier einige Verkaufsstellen der Beachies an unserer Küste. 
 
Keine Gummistiefel
Immer wieder werde ich gefragt, ob Gummistiefel zum Wattwandern geeignet sind. Nein, sind sie nicht! Manchmal saugen sie sich richtig im Schlick fest und der Wattwanderer steht, oder liegt daneben. Dazu kommt noch, dass sie in den Prielen sowieso vollaufen. Also, Gummistiefel sind einfach ungeeignet!
 
Plastiktüten
Damit du nach der Wattwanderung deine nassen und schmutzigen Sachen wieder im Rucksack verstauen kannst, ist es gut, wenn du ein paar Plastiktüten dabei hast. Auch ist es sinnvoll dein Handy, Fotoapparat usw. in eine Plastiktüte zu verpacken, irgendwie vertragen sie alle kein Salzwasser. Meist immer sind die Hosentaschen für die gesammelten Muschelschalen zu klein, einfach praktisch, wenn du eine kleine Tragetasche dabei hast!
 
Fernglas usw.
Wenn du ein Fernglas und auch eine Lupe besitzt, nehme beides ruhig mit auf der Wattwanderung, es gibt eine Menge zu entdecken! 

 

Viel Spaß bei der Vorbereitung Ihrer Wattwanderung!

  Ihr Wattführer Johann

Ein Rucksack - optimal
Ein Rucksack - optimal
Sitzt fest am Fuß !
Sitzt fest am Fuß !
Oha, nur nicht damit!
Oha, nur nicht damit!
Naja - besser als nichts
Naja - besser als nichts
Surfschuhe - Optimal !
Surfschuhe - Optimal !
Dicke Socken (gewesen)
Dicke Socken (gewesen)
Scharfkantige Muscheln
Scharfkantige Muscheln
zum Wattwandern ungeeignet!
Sogenannte "Wattschuhe"